Welcher Drucker für den Hausgebrauch?

Im privaten Einsatzbereich kommt jeder früher oder später zu einem Drucker für den Hausgebrauch. Beispielsweise müssen Schreiben an Behörden erstellt oder aber Bewerbungen ausgedruckt werden. Da heute fast jeder Haushalt über einen PC verfügt, muss natürlich auch ein Drucker sein, denn die geschriebenen Seiten sollen meist auch ausgedruckt werden. Und wenn es nur die Hausaufgabe des Sprösslings ist, der beispielsweise die Wikipedia-Informationen ausdrucken möchte.

Tintenstrahldrucker sind für solche Einsatzzwecke die preisgünstigste Variante. Beim Kauf ist es wichtig, nicht nur auf den Preis des Druckers zu schauen. Häufig kosten Drucker weniger als ihr Zubehör, also die Tintenpatronen. Bei den billigsten Tintenstrahldruckern lohnt es sich sogar, diese eher neu zu kaufen, wenn die Patrone leer ist. Schwarze und Farbpatronen sind bei Druckerpreisen von teilweise weniger als 30 Euro teurer. Deshalb sollte man sich mit den Preisen für die Tintenstrahlpatronen beim Drucker für den Hausgebrauch auseinandersetzen. Günstige Patronen liegen bei etwa 15 Euro (Schwarz, normales Druckvolumen) bzw. 8 Euro (Farbpatronen). Für einige Drucker gibt es bereits Komplettsets für unter 20 Euro.

Natürlich gibt es für fast alle Drucker für den Hausgebrauch auch preiswerte kompatible oder nachfüllbare Tintenpatronen. Doch diese passen nicht immer oder bringen nicht die gewünschte Druckqualität. Weiterhin ist es sinnvoll, Tintenstrahldrucker mit einzelnen Patronen zu kaufen, da diese unterschiedlich leer werden und man sonst ein Komplettset entsorgen muss, nur weil eine Farbe schneller leer wurde als die anderen.

Drucker – * Hier

mehr bedruckte Dinge:

Schreibe einen Kommentar